Hochzeit in Italien

Wedding Destination Italien
„Si, io faccio!“ – „Ja, ich will!“ Wie auch in Deutschland gibt es in Italien
mehrere Möglichkeiten, sich trauen zu lassen. Neben der klassischen
standesamtlichen ist auch eine kirchliche Trauung möglich. Ihr könnt
euch aber auch in einer sogenannten freien Trauung das „Ja-Wort“ geben.
Die standesamtliche Trauung in Italien ist in Deutschland ohne
weiteres rechtskräftig. Die einzige Voraussetzung ist, dass während der
Zeremonie ein Dolmetscher anwesend ist, falls nicht alle Hochzeitsgäste
der italienischen Sprache mächtig sind. Wer die große Liebe erst
auf den zweiten Blick gefunden hat, muss dabei beachten, dass nach
italienischem Recht die Scheidung mindestens neun Monate vor neuer
Eheschließung vollzogen wurde.
Natürlich bietet es sich auch an, in Italien kirchlich zu heiraten. Nicht nur
die prächtigen katholischen Kirchen, sondern auch einige evangelische
Gotteshäuser bieten euch den passenden Rahmen dafür. Es gibt in Italien
sogar englisch-, und deutschsprachige Pfarrer, die den Gottesdienst
halten. Es ist jedoch schwierig herauszufinden, in welchen Gemeinden
sich diese befinden. Es empfiehlt sich daher, die Erfahrungen eines Hochzeitsplaners
zu nutzen. Dieser hat meist schon Kontakt zu entsprechenden
Pfarrern. Er steht euch bei der Suche äußerst hilfreich zur Seite.

About the Author
Bild des Benutzers Daniela Jost

Daniela Jost

Das bin ich: Hochzeitsverrückt seit 10 Jahren, Inhaberin der größten Agentur für Hochzeitsplanung Deutschlands. In unserem Magazin veröffentliche ich immer wieder spannende Berichte aus der Branche. Auch Sie sind in der Hochzeitsbranche tätig und haben etwas zu erzählen? Etwas wirklich spannendes, wissenswertes für unsere User? Dann her damit! Senden Sie uns gern Ihre redaktionellen Berichte an info@agentur-traumhochzeit.de und wir prüfen die Veröffentlichung!

0 Kommentare to "Hochzeit in Italien"

Geben Sie uns einen Kommentar